Historischer Verein Landkreis Haßberge e. V.

Am 14. Januar 2005 wurde der Historische Verein Landkreis Haßberge e. V. gegründet. Der Verein hat seinen Sitz in Haßfurt und ist ein korporatives Mitglied im Frankenbund.


Veranstaltungen


Juli 2019

Sonntag, 7. Juli 2019 (Veranstaltung des Frankenbundes):
Tag der Franken in Neustadt bei Coburg und Sonneberg (weitere Informationen unter www.frankenbund.de)

Donnerstag, 11. Juli 2019:
Stammtischtreffen des Historischen Vereins Landkreis Haßberge e. V.

Der Stammtisch für Heimatforscher und Interessenten an der Heimatgeschichte, immer in der zweiten Woche im Vierteljahr.
Treffpunkt: 96181 Rauhenebrach-Theinheim, Schulterbachstr. 15, Brauereigasthof Bayer.
Beginn: 19.00 Uhr
Programm: Mark Werner hält einen Kurzvortrag zum Steigerwald. Der Schwerpunkt liegt auf dem Wald des Mittelalters, denn bei Theinheim mündet der Schulterbach in die Rauhe Ebrach. "Schulter" ist eine überlieferte Wüstung und in der Tat finden sich in den Wäldern entlang des Schulterbaches zahlreiche Kulturlandspuren.

Samstag, 20. Juli 2019:
(in Zusammenarbeit mit dem Naturwissenschaftlichen Verein Schweinfurt) Historische Geografie am Fluss - Exkursion zu jungen Spuren der Landschaftsgeschichte am Main

Referent: Mark Werner
Treffpunkt: Parkplatz am Friedhof, Friedhofstr., 97522 Sand a. Main.
Beginn: 14.00 Uhr, Dauer ca. 2 Std.
Programm: Führung zu sichtbaren Spuren der Landschafts- und Siedlungsgeschichte am Main. Durch Abtragung bei Hochwassern und Ablagerung des Auenlehms verbirgt das Maintal bei Sand a. Main bis heute die Siedlungslandschaft des Mittelalters und älterer Epochen. Viele Spuren sind jedoch bis zum heutigen Tage in der Landschaft und Geografie erkennbar. Mitzubringen sind festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung
Eintritt: frei - Spende erbeten.

August 2019

Sommerreisen zur Baukunst zwischen Steigerwald und Haßbergen

Programm: Unter dem Motto "Sommerreisen zur Baukunst zwischen Steigerwald und Haßbergen" lädt der Historische Verein Landkreis Haßberge in der Ferienzeit alle Interessierten und Daheimgebliebenen ein, Kleinode, Verstecktes und Verborgenes kennenzulernen oder wieder neu zu entdecken.

Die erste Sommerreise führt uns am 01.08.2019 nach Limbach. Dort wird Silke Blakeley den Ort vorstellen. Treffpunkt: 17 Uhr an der Pfarrkirche in der Ortsmitte.

Am 08.08.2019 um 17 Uhr sehen wir uns im Weinberg von Hartmut Scheuring an, wie der Erhalt alter Weinbergsmauern jüngst vonstatten ging. Treffpunkt: um 17 Uhr in der Dorfstraße in Steinbach, von Zeil kommend, direkt an der westlichen Einfahrt. Bewirtung am Weinbergshäuschen.

Am 22.08.2019 soll die Fahrt nach Schwanfeld ins Museum der Bandkeramik stattfinden. Treffpunkt: 16 Uhr am Rathaus von Schwanfeld.

Am 29.08.2019 führt Roland Spiegel zum Gangolfsberg. Ein geeigneter Treffpunkt wird noch vereinbart.

Den Abschluss bildet am 12.09.2019 eine Führung zur Wüstung Gerlachsdorf im Hohnhauser Wald mit Herrn Fausten. Treffpunkt: 16 Uhr an der Gerlachshütte. Für die Freigabe der Zufahrt wird eine Zusage durch die Staatsforsten erwartet.

Alle Sommerreisen enden mit einem gemütlichen Beisammensein.

18. August 2019:
Georg Horn - Von der Glashütte in den Reichstag. Vorstellung von Heft 13 des Historischen Vereins Landkreis Haßberge

Referent: Rainer Horn
Veranstaltungsort: Historische Kaserne in Fabrikschleichach.
Beginn: 14.00 Uhr.
Programm: Am Sonntag, 18. August 2019 wird die Gemeinde Fabrikschleichach amlässlich des 100. Todestages des Glasmachers, Reichstagsabgeordneten und Mitglied des Sächsischen Landtags, Herrn Georg Horn, eine kleine Feier gestalten. In diesem Rahmen wird der Autor Rainer Horn sein Heft über Georg Horn vorstellen, das in der Schriftenreihe des Historischen Vereins Landkreis Haßberge erschienen ist.

Samstag, 24. August 2019:
Lichtbild-Vortrag „Das Römerboot Fridericiana Alexandrina Navis“

Referent: Prof. Dr. Boris Dreyer
Ort: Weingut A & E Rippstein, Sandgasse 26, 97522 Sand.
Beginn: 15.00 Uhr
Programm: Das in der Presse vielbeachtete 15 Meter lange Römerboot, die Fridericiana Alexandrina Navis (kurz F.A.N.), hat inzwischen viele Abenteuer hinter sich gebracht. Nach einem Jahr Bauzeit nach Originalbefunden in Oberstimm bei Manching ist das Boot auf Herz und Nieren geprüft und getestet worden. Herr Professor Dreyer, Althistoriker und Projektleiter, erzählt von der Bauzeit, von den Tests und von Erlebnissen. Der Vortrag ist gleichzeitig Auftakt zum Fest „Geschichte der Seefahrt vom Main bis zum Meer“ (siehe unten).
Eintritt: frei.

Samstag/Sonntag, 24./25. August 2019:
Infostand beim historischen Fest „Geschichte der Seefahrt vom Main bis zum Meer“

Ort: Weingut A & E Rippstein, Sandgasse 26, 97522 Sand.
Programm: Anhand von mehr als 50 handgemachten Schiffsmodellen und weiteren Ständen wird die Geschichte der alten Schifffahrt auf Main und Meer vorgestellt. Eine der Hauptattraktionen ist das Römerboot „Fridericiana Alexandrina Navis“. Hierbei handelt es sich um einen 15,7 m langen Nachbau eines römischen Militärbootes auf Basis archäologischer Funde nahe der Donau (siehe Vortrag oben). Die Präsentation dieses Bootes wurde mit Unterstützung durch den Historischen Verein ermöglicht, der an beiden Tagen mit einem Infostand vertreten sein wird.

September 2019

Samstag, 21. September 2019 (Veranstaltung des Frankenbundes):
Mittelfrankenfahrt: Die Römer in Franken: Weißenburg-Karlsgraben-Limeseum Ruffenhofen (weitere Informationen unter www.frankenbund.de)

Dienstag, 24. September 2019:
Lichtbild-Vortrag: "Pulverdampf und Musketendonner: Das Scharmützel von 1796 bei Eltmann"

Referent: Günther Reiss
Ort: ritz – Regionales Informations- und Tourismuszentrum, Marktplatz 7, 97483 Eltmann.
Beginn: 19.00 Uhr
Programm: Im Sommer 1796 hatte das französische Direktorium zwei französische Armeen zu einer Invasion Süd-deutschlands in Marsch gesetzt. Auf ihrem Vormarsch im Juni 1796 und dem Rückmarsch im August 1796 kamen diese Armeen durch unsere Region. Am 24. August 1796 wurde die Französische Armee von der Österreichischen Armee bei Amberg geschlagen. Bei dem Rückzug ereignete sich am 30. August 1796 auf der Anhöhe östlich von Eltmann ein Scharmützel zwischen französischen Infanteristen und Österreichischen Reitern. Dieses Scharmützel wird in keinem Geschichtsbuch erwähnt, aber es war bedeutungsvoll genug für alle, die daran teilgenommen haben und hat zahlreiche Spuren hinterlassen, die der Vortragende, ein Experte für Geschosse und Metallurgie, ausgewertet und interpretiert hat. Im Vortrag wird Günther Reiß den Verlauf der zwei Tage im Zuge des ersten Koalitionskrieges 1796 schil-dern, die Spuren erläutern, die gefunden wurden, die Truppenteile und ihre Befehlshaber vorstellen, die daran beteiligt waren, und welche Waffen sie zum Einsatz brachten.
Eintritt: Erwachsene 3 Euro, Freier Eintritt für Mitglieder des Historischen Vereins und des Vereins für Heimatgeschichte e. V. Eltmann.

Samstag, 28. September 2019 (Veranstaltung des Frankenbundes):
Fränkischer Thementag : Musik in Franken, vorauss. in Uffenheim/Mittelfranken (weitere Informationen unter www.frankenbund.de)

Oktober 2019

Mittwoch, 9. Oktober 2019:
Stammtischtreffen des Historischen Vereins Landkreis Haßberge e. V.

Der Stammtisch für Heimatforscher und Interessenten an der Heimatgeschichte, immer in der zweiten Woche im Vierteljahr.
Treffpunkt: Wird noch bekannt gegeben.
Beginn: 19.00 Uhr
Programm: Wird noch bekannt gegeben, anschließend gemütliches Beisammensein.

Samstag, 19. Oktober 2019 (Veranstaltung des Frankenbundes):
Bundestag in Marktbreit/Unterfranken (weitere Informationen unter www.frankenbund.de)

Donnerstag, 24. Oktober 2019:
Vortrag: "Die Ausgrabung eines keltischen Tores auf dem Staffelberg"

Referent: Dr. Markus Schußmann
Ort: Gasthaus „Zum Böhlgrund“, August-Wacker-Str. 25, 97478 Knetzgau - OT Eschenau.
Beginn: 18.30 Uhr
Programm: Die keltische Stadt auf dem Staffelberg war durch eine aufwendige Stadtmauer und zugehörige sog. Zangentore massiv gegen Angriffe gesichert. Um die bauliche Rekonstruktion eines solchen Tores an Ort und Stelle vorzubereiten, erfolgen seit dem letzten Jahr unter Leitung von Dr. habil. Markus Schußmann Ausgrabungen. Der Archäologe berichtet über vorläufige Ergebnisse der Grabung, die in mancherlei Hinsicht einzigartig sind und teils bislang unbekannte Techniken keltischer Baukunst liefern.
Eintritt: Erwachsene 3 Euro, Freier Eintritt für Mitglieder des Historischen Vereins.

November 2019

Freitag, 8. November 2019:
Lichtbild-Vortrag „Das Volk der Burgunder in Franken“

Referent: Dr. Joachim Andraschke
Ort: Weingut A & E Rippstein, Sandgasse 26, 97522 Sand.
Beginn: 19.00 Uhr
Programm: Durch zahlreiche historische Überlieferungen ist belegt, dass unser heutiges Frankenland in der sog. „Völkerwanderungszeit“ (4./5. Jhdt. n. Chr.) durch die Burgunder beherrscht wurde. Diese Überlieferung wird durch einige archäologische Funde unterstützt, die der Vortragende zum Teil auch selbst gefunden hat. Darüber hinaus haben sich jedoch in unserem Wortschatz bis heute zahlreiche Spuren erhalten, die der Sprachwissenschaftler seit Jahren erforscht.
Eintritt: Erwachsene 3 Euro, Freier Eintritt für Mitglieder des Historischen Vereins.

Donnerstag, 28. November 2019:
Vortrag „Grenzen – Entstehung, Kennzeichnung, Wirkung“

Referent: Prof. Dr. Günter Dippold
Ort: BIZ Bildungs- und Informationszentrum, Marktplatz 10, 97437 Haßfurt.
Beginn: 18.30 Uhr
Programm: Wie sehr sich Aussehen, Bedeutung und Wirkung von Grenzen verändern kann, konnte man im Europa der letzten Jahrzehnte hautnah miterleben. Doch schon in frühgeschichtlicher Zeit gab es Grenzen unterschiedlichster Ausprägungen, die wir uns heute kaum noch vorstellen können. Mit Prof. Dr. Dippold können sich die Teilnehmer auf einen Referenten freuen, der in Fachkreisen einen einwandfreien Ruf genießt, und dennoch einen leicht verständlichen Vortragsstil bietet.
Eintritt: Erwachsene 3 Euro, Freier Eintritt für Mitglieder des Historischen Vereins.

Januar 2020

Donnerstag, 9. Januar2020:
Stammtischtreffen des Historischen Vereins Landkreis Haßberge e. V.

Der Stammtisch für Heimatforscher und Interessenten an der Heimatgeschichte, immer in der zweiten Woche im Vierteljahr.
Treffpunkt: Wird noch bekannt gegeben.
Beginn: 17.30 Uhr
Programm: Gemütliches Beisammensein und Vorstellung des Jahresprogramms 2020 des Historischen Vereins Landkreis Haßberge.

Zum Seitenanfang




Letzte Änderung: 12.07.2019